Probiere mal aus, mit der wohlwünschenden präsenten Praxis einzukaufen, zu kochen und zu essen. ☺️ Wie tue ich mir wirklich gut, wenn ich einkaufen gehe. Wie gehe ich in Kontakt mit den frischen Lebensmitteln, wie erfühle ich, was mir guttut. „Was springt Dich auf dem Gemüsemarkt an?“ Wie fühlt sich ein Mangold an, die Blätter des Grünkohls oder eine frische Zitrone. Was nehme ich nicht mit im Supermarkt, wenn ich hineinspüre, ob es mir wirklich guttut. Mit liebevoller und aufmerksamer Präsenz zu kochen, zu essen, ohne andere Dinge nebenbei zu tun, kann eine besondere Erfahrung sein. 🙏

Beim Essen kauen, kauen, kauen. Das wissen wir alle schon lange, aber tun wir es? meistens nicht. Mal genau nur DAS tun, was du tust. Mit aufmerksamer Präsenz und Selbstliebe. Kauen, kauen, kauen und nichts anderes tun als kauen und schmecken, kauen und schmecken, wenn du kaust und schmeckst, kaust du und schmeckst. Nahrung als Energie, die in Dich hineinfließt. 

LOVE Moti! 💗